DeutschEnglish

Historie des BIBA

Das BIBA besteht seit 30 Jahren. In diesem Zeitraum hat sich vieles verändert durch Neuorientierungen, Erweiterungen und Umstrukturierungen. Ein Überblick sei hier kurz dargestellt.
1981 Gründung des BIBA als erstes An-Institut der Universität Bremen vom “Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in der Freien Hansestadt Bremen e.V."
1984 Neuorientierung auf regionalen Technologietransfer und internationale F&E-Projekte
1991 Einweihung des neuen Institutsgebäudes auf dem Campus der Universität Bremen
1995 Umstrukturierung des Instituts in acht Forschungsabteilungen und ein Produktions-Integrations-Zentrum (PIZ)
1998 Erweiterung und Umstrukturierung des Instituts in vier Forschungsbereiche (Abteilungen PPC, MAQ, PLT, ATOP) und ein Produktions-Integrations-Zentrum (PIZ)
2000 Erweiterung des Institutes durch Gründung der fünften Abteilung (IPS)
2004 der Forschungsbereich PLT wird IKAP
2005 Umstrukturierung des BIBA in 4 Forschungsbereiche (IPS, IKAP, MAQ, PPC)
2007 Ausgründung des BIBA in eine gemeinnützige Gesellschaft ´Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH (BIBA)´. Das BIBA besteht aus den Forschungsabteilungen IPS und IKAP.